netbib - Library Lookup

Library Lookup

Ende letzten Jahres sorgte das Bookmarklet LibraryLookup von Jon Udell in den amerikanischen bibliothekarischen Weblogs für Begeisterung. In der ersten Version nur für ein paar OPACs (Online Public Access Catalog) geeignet, entdeckten gleich viele KollegInnen das Potential und erweiterten das Javaskript für den eigenen Katalog.

Wie man so eine Dienstleistung geschickt an die Kunden bringt, zeigt u.a. die Website der KollegInnen von den Lane Libraries in Ohio. Unter dem Namen Lane Lookup ist das Skript dort verfügbar.
Nachdem ich selbst ziemlich erfolglos versucht hatte, das Skript für unseren Katalog anzupassen, reichte ich es an meine Kollegin Beate Rajski weiter. Wie nicht anders zu erwarten, durchschaute sie es schnell, und passte an unseren PICA-Katalog an. Vielen Dank dafür!

Wozu ist das gut?

In den USA und auch hier ist es recht weit verbreitet, über amazon oder andere Buchhandelskataloge zu recherchieren. Hat man dann eine Neuigkeit gefunden, ist der normale Weg um festzustellen, ob es in der eigenen Bibliothek vorhanden ist:

  • im Buchhandelskatalog (z.B. amazon) recherchieren
  • eigenen Bibliothekskatalog aufrufen
  • per copy-and-paste gefundene Daten einfügen
  • und damit feststellen, ob das Buch in der Heimatbibliothek vorhanden ist.

Mit dem Bookmarklet funktioniert es folgendermassen:

  • im Buchhandelskatalog (z.B. amazon) recherchieren
  • Bookmarklet anklicken und schon hat man den Standort in der eigenen Bibliothek (falls vorhanden)

Wie funktioniert das?

Wie schon erwähnt, ist das Ganze durch ein Bookmarklet möglich. Bookmarklets sind kleine Javaskripte, die viele praktische Funktionen ermöglichen. Diese Bookmarklets müssen weder aufwendig installiert werden, noch ist ein Download erforderlich. Man "nimmt" einfach das angebotene Bookmarklet mit der Maus und schiebt es z.B. in seine persönliche Bookmarkleiste im Browser oder legt es in seinen Lesezeichen ab. Beim IE muss noch die Sicherheitsabrage mit Ja benatwortet werden. So steht es immer zur Verfügung.
Dieses Skript liest in der Adresszeile des aktiven Fensters eine evtl. vorhandene ISBN aus, und übergibt diese automatisch an die Adresse des eingetragenen Bibliothekskataloges. Dann wird ein weiteres Fenster mit dem Suchergebnis geöffnet.

Tipps und Einschränkungen

Die hier unten angebotenen Bookmarklets beruhen auf dem Katalog des PICA-Systems (OPC4), wenn man sich das Skript etwas genauer ansieht, wird man leicht feststellen können, wie man seinen eigenen PICA-Katalog einbinden kann.
Andere Bibliothekssystem bieten sicher ähnliche Möglichkeiten.

Ich habe es mit Mozilla und dem Internet Explorer getestet, ob es mit Netscape funktioniert, kann ich nicht sagen, da ich diesen Browser nicht mehr benutze.

Es funktioniert nur, wenn nach der Suche in dem URL irgendwo eine ISBN auftaucht.

Nach Möglichkeit sollte in den Buchhandelsverszeichnissen nach Hardcover-Ausgaben gesucht werden. Diese werden bevorzugt von Bibliotheken gekauft.

Bei Mozilla öffnen sich die Popup-Fenster hinter dem aktiven Fenster. Das liegt aber nicht an diesem Skript, sondern ist immer so. Also im Vollbildmodus in der Taskleiste nach dem Popup suchen.

Wenn nichts passiert, sollte man prüfen, ob der aktive URL auch eine ISBN enthält. Findet das Skript keine, ist ein Klick wirkungslos.

Bookmarklets für deutsche Katalog

Auf der Grundlage des von Beate Rajski modifizierten Skriptes habe ich die folgenden Bookmarklets erstellt und getestet. Einfach als Lesezeichen ablegen, oder besser noch, in die persönliche Bookmarkliste im Browser ziehen.

  • Bookmarklet für die Unibibliothek Harburg: TUB-HH
  • Bookmarklet für die Unibibliothek der Bundeswehr Hamburg BW
  • Bookmarklet für die Technische Informationsbibliothek Hannover TIB

Jon hat auf meine Bitte, das PICA-Skript mit in seine Generatorseite einzubinden, erfreulicherweise sehr schnell reagiert. So sollte es jetzt auch für andere Bibliotheken mit PICA-Katalog problemlos möglich sein, ein Bookmarklet für den eigenen Katalog zu generieren.

Quelltext der Skripte

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit habe ich im u.a. Quellcode Zeilenumbrüche eingefügt, also bitte nicht so benutzen!

Katalog der TUB Harburg javascript:var%20re=/([\/-]|is[bs]n=)(\d{7,9}[\dX])/i;if(re.test(location.href)==true){var%20isbn=
RegExp.$2;void(win=window.open
('http://s250.b.tu-harburg.de:8080/DB=1/LNG=DU/CMD?ACT=SRCHA&IKT=1007&SRT=YOP&TRM='+isbn,
'LibraryLookup','scrollbars=1,resizable=1,width=575,height=500'))};
Katalog der Bundeswehr Uni Hamburg javascript:var%20re=/([\/]-|is[bs]n=)(\d{7,9}[\dX])/i;if(re.test(location.href)==true){var%20isbn=
RegExp.$2;void(win=window.open
('http://opc.unibw-hamburg.de:8080/LNG=DU/DB=1/CMD?ACT=SRCHA&IKT=1007&SRT=YOP&TRM='+isbn,
'LibraryLookup','scrollbars=1,resizable=1,width=575,height=500'))};
Katalog der TIB Hannover javascript:var%20re=/([\/]-|is[bs]n=)(\d{7,9}[\dX])/i;if(re.test(location.href)==true){var%20isbn=
RegExp.$2;void(win=window.open
('http://opc4.tib.uni-hannover.de:8080/DB=1/LNG=DU/CMD?ACT=SRCHA&IKT=1007&SRT=YOP&TRM='+isbn,
'LibraryLookup','scrollbars=1,resizable=1,width=575,height=500'))};

 

 

Links zum Thema
Homepage Library Lookup
Bookmarklets allg.
PICA-Generator
 
 
 
© Edlef Stabenau - 03/2003